Geschwister-Scholl- Mittelschule Aichach
Geschwister-Scholl-Mittelschule Aichach

JUniorwahl 2021 - wir sind dabei!

Schüler und Schülerinnen machen aus einem Buchstaben ein Kunstwerk.

 

 

Einige Sechstklässler der Geschwister-Scholl-Mittelschule durften im Juli 2020 ihre Kreativität für den Aichacher Skulpturenpfad unter Beweis stellen.

 

„Kunst trotz Krise“ ist unter anderem ein Motto für das Konzept der Aichacher Kunstmeile 2020, die vom 05.09. bis zum 02.10.2020 stattfindet und außerordentlich viel Kunst in den öffentlichen Raum bringen soll.

Eine weiterer Grundgedanke heißt „Gelebte Demokratie durch Teilnahme“ - und deshalb wurden nicht nur Kunstvereine und Künstler sondern unter anderem auch alle Aichacher Schulen mit in das Projekt einbezogen.

Die Idee dahinter ist, den Schriftzug „aichach“ aus 80 bis 120cm großen Buchstaben zu gestalten, der im September im Stadtgarten installiert wird, um dort dauerhaft ausgestellt zu werden.

Die Mittelschule bekam die Aufgabe, die Oberfläche des Buchstabens “c“ zu bemalen. Dieser wurde wie alle Buchstaben vom Obergriesbacher Künstler Hubert Asam aus Styropor geschnitten, mit Betonmaché ummantelt und in einem grauen Grundton gestrichen. Deren Oberflächen wurden dann von Aichacher Schulkindern bunt gestaltet.

 

Der Buchstabe “c“ wurde Anfang Juli an die Schule gebracht und einige Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen machten sich auch gleich an die Oberflächengestaltung mittels der mitgelieferten Acrylfarben in verschiedenen bunten Farbtönen. Die jungen Künstler bemalten den Buchstaben mit sehr vielen verschiedenen Mustern, in unterschiedlichen Techniken und nahmen sich dabei die Skulpturen der Künstlerin Niki de Saint Phalle sowie die bunten Bilder des Künstlers Joan Miró zum Vorbild.

Das tolle Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Und zwar zusammen mit den anderen Buchstaben als Schriftzug aichach - ein künstlerisches Gemeinschaftsprojekt der Aichacher Schulen.

 

Doris Herschke

"Musizieren statt konsumieren"

  Ein ganz besonderes Event an der Geschwister-Scholl-Mittelschule Aichach

Im Rahmen des Stiftungsprojekts „Musik für Schüler“ der Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation mit Sitz in München fand am 14. Januar 2020 in der Reihe „Warum klingt Klassik wie Klassik?“ der Workshop „Klavierstimmung“ in der Aula der Mittelschule Aichach statt. Burak Çebi, ein herausragender junger Pianist, Preisträger internationaler Wettbewerbe in Italien, Spanien und der Türkei, versuchte den 150 anwesenden Schüler*innen und Lehrer*innen die faszinierende Wunderwelt des Klaviers als Soloinstrument mit Klavierstücken von Wolfgang Amadeus Mozart, Frédéric Chopin, Johannes Brahms, Claude Debussy sowie anderen populären Komponisten näherzubringen. Beethovens Komposition ‚Für Elise‘ und Mozarts ‚Türkischer Marsch‘ durften nicht fehlen und wurden von den elf- bis 13jährigen Zuhörern mit begeistertem Applaus belohnt. Obwohl das Klavier der Schule keine Konzertqualität hat, gelang es Herrn Çebi, dem Publikum das Wesen der klassischen Musik durch sein hervorragendes Spiel, seine Erzählungen und Erläuterungen zu den ausgewählten Stücken spüren zu lassen. Die Schülerinnen und Schüler wurden nicht müde, dem Pianisten Fragen zu stellen, und staunten, dass Herr Çebi alle Stücke ohne Noten vorspielte. Am Ende seines 70ig minütigen Auftritts stand er selbstverständlich für Autogramme zur Verfügung.

Bereits im Dezember 2019 startete das neue Workshop Angebot „Warum klingt Klassik wie Klassik? “ an der Mittelschule, das vom Kulturfonds Bayern unterstützt wird. Unter der Leitung von Thomas Schütz, einem erfolgreichen Opern-, Konzert- und Liedsänger, durfte eine der drei sechsten Klassen der Mittelschule am Workshop „Stimme und Bewegung“ teilnehmen. Ziel des 90igminütigen Angebots ist es, die Stimmentwicklung durch Bewegung, Atmung, Resonanz und Artikulation für Kinder und Jugendliche erlebbar zu machen. Georg Roters begleitete am Klavier.

 

Bereits im März 2019 kamen zum ersten Mal Profimusiker aus München an die Schule, um den Schülerinnen und Schülern der fünften und sechsten Klassen die Welt der klassischen Musik in einem Konzert für Violine, Viola und Klavier näherzubringen. Es folgten zwei weitere Konzerte.
Auch diese Konzerte waren ein Geschenk der Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation, die Erich Fischer nach dem Verkauf seiner Firma EBV 1995 gegründet hatte, weil er Kinder und Erwachsene zum Selber-Musizieren anregen wollte. 

Unter seinem Motto: Musizieren statt konsumieren wurde das Projekt im Juni und Juli 2019 mit einem 3-stündigen Einzelunterricht im jeweiligen klassischen Lieblingsinstrument fortgeführt. Insgesamt nahmen 24 interessierte Schüler*innen der Mittelschule Aichach daran teil und erhielten Schnupperunterricht für Violine, Klavier, Gitarre, Querflöte und Gesang. Den Unterricht erteilten Musiklehrer*innen der Städtischen Musikschule Aichach und der Musikschule Hofmann in Aichach, die Finanzierung wurde dankenswerterweise von der Internationalen Stiftung übernommen.

 

In diesem Schuljahr werden noch weitere Workshops für die fünften und sechsten Klassen folgen. Der nächste Termin steht schon fest: Am 26. März findet der Workshop #Oper statt. Unter der Leitung von Johannes Erkes wird Mozarts bekannte Oper DON GIOVANNI von einem Streichquartett und drei Sängern vorgestellt.

(Ute Schuler)

 

 

 

 

 

 

Die Lehrer holen den Pokal zurück - Fußballturnier 2020

Hier finden Sie uns

Geschwister-Scholl-Mittelschule Aichach
Jahnstraße 4
86551 Aichach 

 

Rufen Sie einfach 0825187510 an

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion | Sitemap
© Geschwister-Scholl-Mittelschule Aichach